AUTORIN

Joana Brouwer wurde 1951 in der Grafschaft Bentheim geboren. Sie war einige Jahre im Schuldienst tätig und arbeitete danach in dem Architekturbüro ihres Mannes. Sie ist die Mutter dreier erwachsener Kinder und lebt mit ihrem Mann in Nordhorn.

Ihr erster Roman »Wenn die Sonne weggegangen«, dessen Titel sich auf ein gleichnamiges Gedicht von Clemens Brentano bezieht, erschien im April 2006 im Principal Verlag. In diesem Roman mit einem historischen Hintergrund verknüpft die Autorin eine Romanze der Gegenwart mit einer Liebesgeschichte, gelebt und gelitten unter dem Diktat der Nürnberger Gesetze und dem »Verbrechen der Rassenschande«.

Im Herbst 2006 folgte mit »Die Teufelsfrucht« der erste Band einer Kriminalserie rund um die Osnabrücker Detektivin Heide von der Heide und dem Ermittler Kriminalhauptkommissar Dieter Fuchs. Heide von der Heides zweiter Fall »Schein und Sein«, erschien im Juni 2007, »Valentinstag« im Mai 2008, »Der Fall Aphrodite« im August 2009, »Marlenes Kind« im September 2010 und »Mord-s-lecker zwischen Ems und Vechte« im Frühling 2011.

Der Kriminalroman »Schein und Sein« wurde für den Literaturpreis »Das neue Buch in Niedersachsen und Bremen« nominiert.

Joana Brouwer ist Mitglied im VS - VERBAND DEUTSCHER SCHRIFTSTELLER,
im Netzwerk der Krimiautorinnen MÖRDERISCHE SCHWESTERN
und in der Autorenvereinigung SYNDIKAT.

http://moerderische-schwestern.eu
http://www.das-syndikat.com .


Joana Brouwer

(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken